Silvan Mahler

Projektleiter, LerNetz AG

«Bereits nach der Geburt unserer Tochter, spätestens aber nach der Ankunft unserer Zwillingsmädchen, wussten wir es doppelt/dreifach zu schätzen, uns als Familie für den gemeinsam Start vier Wochen Zeit nehmen zu können. Unvorstellbar, wie das hätte funktionieren sollen, wenn ich jeweils am Tag nach der Entbindung zur Arbeit hätte „zurückspringen“ müssen. Ein gemeinsamer Start ins Familienleben erfordert auch genügend Zeit! So können die Verantwortungen innerhalb der Familie sinnvoll aufgeteilt und der Bindungsaufbau zwischen Vater und Kind von Beginn weg bestmöglich gefördert werden. Ein ‘guter’ Start ins Familienleben zahlt sich langfristige gesehen auch für den Arbeitgeber aus, davon bin ich überzeugt. Denn flexiblere Jobs bedingen funktionierende Familien(strukturen). Der Vaterschaftsurlaub ist ein wichtiger Schritt und ein starkes Signal Richtung flexible Elternzeit, die eine selbstbestimmte Familienplanung ermöglicht!»

 
by rettenmund